Ehrenamt macht Freude!

Herr Kiesel ist ehrenamtlicher Mitarbeiter im Tobias-Haus und Chauffeur des „ÄltestenRads”.

Während seiner Berufstätigkeit fuhr er täglich 40 Kilometer auf seinem Fahrrad von Glinde nach Wilhelmsburg zur Umweltbehörde, insgesamt ca. 6000 Kilometer pro Jahr. Als er dann vor 4 Jahren von unserer Fahrradrikscha hörte und gleichzeitig auch nach einer sinnvollen Tätigkeit suchte, kam ihm die Idee, als ehrenamtlicher Mitarbeiter bei uns anzufangen.

Heute fährt Herr Kiesel mit Freude unsere Bewohner/innen auf der hauseigenen Fahrradrikscha durch das Naturschutzgebiet Höltigbaum oder zum Eis essen in die Innenstadt. Klar sind es keine 40 Kilometer mehr, aber es hält ihn fit und es macht uns alle glücklich. Solche Ausflüge mit Herrn Kiesel auf dem „Ältesten Rad” sind bei unseren Bewohnern beliebt – daher ist es nicht ganz einfach, einen Termin bei ihm zu bekommen. Aber wer mal in den Genuss kommt, hat viel zu erzählen.

An dieser Stelle, lieber Reinhard Kiesel, vielen Dank für Ihr jahrelanges Engagement. Hoffentlich radeln Sie noch viele Jahre mit uns!

 

Das freiwillige Engagement vieler Menschen bildet eine wichtige Ergänzung im Angebot des Tobias-Hauses und bringt damit eine zusätzliche Qualität für unsere Bewohner.

Nur wenn die Wünsche und Ziele der ehrenamtlichen Mitarbeiter mit unseren zusammenpassen, können sie optimal wirken und beide Seiten profitieren davon.

Uns ist es wichtig, dass die Begegnung der im Tobias-Haus lebenden und tätigen Menschen partnerschaftlich geschieht und unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter daher jederzeit Ideen einbringen und Prozesse mitgestalten können..

Vielleicht haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten mehr über die Tätigkeit als ehrenamtlicher Mitarbeiter bei uns im Haus erfahren. Dann rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an

Wir freuen uns auf Sie!