Therapieangebot für Senioren

Leben im Gleichgewicht – mit Unterstützung unserer Therapeuten

Ein wichtiger Bestandteil des Lebens in unserem Pflegeheim ist das vielfältige Therapieprogramm, das wir ohne zusätzliche Kosten anbieten.

Folgende Therapieformen stehen zur Auswahl:

  • Maltherapie
  • Gesprächstherapie
  • Gartentherapie
  • Heileurythmie
  • Musiktherapie
  • Gesangstherapie
  • Rhythmische Massage

Ob allein, zu zweit oder in der Gruppe – die Senioren bekommen dabei die Möglichkeit, ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken, zu erhalten und ein ausgeglichenes Lebensgefühl zu entwickeln.

Die Teilnahme an der Therapie kann Beschwerden lindern oder manchmal sogar heilen – etwa, indem die Bewohner Lebensfragen im Rahmen von künstlerischen Aktivitäten oder Gesprächen bearbeiten und Hinweise auf Antworten erhalten. Viele Menschen finden durch die Reflexion einzelner Übungen Lösungsansätze oder Hilfe bei der Verabeitung vergangener Erlebnisse.

Wir arbeiten auf Basis des Menschenbilds von Rudolf Steiner  – das heißt, wir unterstützen Senioren mit Einschränkungen oder Behinderung dabei zu erkennen, dass selbst ihre missliche Situation ihnen die Chance gibt, im Inneren zu wachsen, an den Geschehnissen zu reifen und sie als Signal für die Entwicklung des Selbst zu verstehen. So finden unsere Bewohner nicht selten im Tobias-Haus einen neuen Lebenssinn und fassen damit auch neuen Lebensmut.

Therapeuten geben Senioren Impulse

Der anthroposophischen Lehre Rudolf Steiners zufolge stehen alle Teile unseres Seins – Leib, Seele und Geist – in einem ständigen Austausch miteinander. Immer befinden wir uns in einem Tanz mit uns selber, um diese im Gleichgewicht zu halten. Die Aufgabe unserer Therapeuten ist es demnach, Impulse zu geben, damit die Bewohner diese Balance bewahren oder wieder gewinnen können.

Wesentlicher Faktor ist dabei auch das Selbstverständnis des Einzelnen, sich in die Gemeinschaft einzubringen. Die soziale, zum Teil auch spirituelle Komponente der Therapien hilft Manchem, die Einsamkeit am Lebensende zu ertragen oder sogar zu überwinden, weil er wieder reale mitmenschliche Begegnungen und Beziehungen erlebt.

Schwingendes, klingendes Pflegeheim – Musiktherapie im Tobias-Haus

"Wenn ich mir was wünschen dürfte, möchte ich etwas glücklich sein
. Denn wenn ich gar zu glücklich wäre, hätte ich Heimweh nach dem Traurigsein." Diese Verse aus dem Lied von Friedrich Hollaender ...