Jungfernfahrt unserer Fahrradrikscha

Oh wie schön ist Fahrradfahren! Dieses Vergügen möchten wir auch unseren hochbetagten Bewohnern nicht vorenthalten. Am 7. September 2018 geht die feierliche Einweihung unserer neuen Fahrradrikscha an den Start.

Je älter ein Mensch wird, desto schwerer fällt es ihm, sich eigenständig fortzubewegen – etwa, um bei Ausflügen in die Natur Kraft zu sammeln oder im Dorf oder Stadtquartier Besorgungen zu machen und soziale Begegnungen zu erleben. Zurecht fragt der 7. Altenbericht der Bundesregierung daher: „Was kann auf der lokalen Ebene dafür getan werden, damit ältere Menschen auch bei gesundheitlichen Einschränkungen mobil und erreichbar bleiben?“

Unsere Antwort: Eine Fahrradrikscha. Mithilfe der Unterstützung zahlreicher Spender angeschafft, möchten wir diese nun am Freitag, den 7. September 2018 von 15 bis 18 Uhr einweihen. Mit von der Partie sind der Ahrensburger Bürgermeister Michael Sarach und die Heimleitung Christine Berg, die in die Pedale der neuen Rikscha treten werden.

Alle Bürger sind herzlich eingeladen, vorbei zu kommen und die Fahrradrikscha als Passagiere zu testen. Wer sich zudem eine Tätigkeit als ehrenamtlicher Rikschafahrer vorstellen kann, hat vor Ort Gelegenheit, sich zu informieren.

Bei Kaffee, Kuchen, herzhaftem Finger-Food und kühlen Getränken im Bistro-Café oder – bei schönem Wetter – auf der Terrasse des Pflegeheims gibt es außerdem Gelegenheit zum ungezwungenen Beisammensein.

Mehr Teilhabe und Aufmerksamkeit

 

Künftig können mit der Fahrradrikscha haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiter bzw. An- und Zugehörige die Bewohner unseres Alten- und Pflegeheims durch das angrenzende Naturschutzgebiet oder ins Stadtzentrum fahren. Das Projekt fördert so die Mobilität, Selbstbestimmung und soziale Teilhabe pflegebedürftiger Senioren.

Die Ausflüge in den öffentlichen Raum mit der Fahrradrikscha erhöhen zudem die Sichtbarkeit des Tobias-Hauses – und zwar mit einer positiven Botschaft. Davon versprechen wir uns die Aufmerksamkeit potenzieller Mitarbeiter, Auszubildender, Bundesfreiwilligendienstleistender und ehrenamtlicher Mitarbeiter, um dem Pflegenotstand bestmöglich entgegenzuwirken.

Um dies zu flankieren, werden wir die als Werbeflächen nutzbaren Bestandteile der Fahrradrikscha (siehe Foto oben) mit entsprechenden Botschaften wie zum Beispiel „Wir bilden aus“ oder „Menschen mit Herz gesucht“ versehen. Außerdem sind Pressemitteilungen, Einladungen an die örtliche Presse, Kooperationen und Beiträge auf unserer eigenen Homepage zur Steigerung der Bekanntheit des Projekts geplant.

Des weiteren wäre auch vorstellbar, die Fahrradrikscha in Absprache mit der Stadt Ahrensburg oder anderen gemeinnützigen Organisationen bei Messen, Stadtfesten und anderen Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen bzw. in Kooperation mit ehrenamtlichen Mitarbeitern einen Fahrservice anzubieten.

Christine Berg

Heimleitung

Tel. +49 (0)41 02 – 806 – 0
Mail: info@tobias-haus.de