typo3temp/pics/53457a200f.jpgtypo3temp/pics/0f95a4b5c1.jpgtypo3temp/pics/9a89bef6f5.jpgtypo3temp/pics/2cdde4dd22.jpgtypo3temp/pics/52a8ae53bf.jpg
ein Ort des LebensSonnengartenlebendige AlterskulturWeiterbildung

Unsere Leistungen

Von dem jungen Tobias im Alten Testament heißt es: "Er umgab das Alter seiner Schwiegereltern mit Sorge und Ehrfurcht. Kraft und Wärme spricht aus diesen Worten", und darum ist er zum Schutzpatron unseres Hauses gewählt worden. Die hier lebenden, pflegebedürftigen Menschen sollen in den Mitarbeitern und Verwaltern des Hauses diesen Tobias finden können. Unser Haus bietet ihnen eine Heimstatt.

Wir bieten unseren Bewohnern eine vollstationäre Pflege entsprechend der von der Pflegekasse festgestellten Pflegestufe, sowie Kurzzeitpflege bis zu vier Wochen auf Anfrage.

Eine Kostenvereinbarung mit den Sozialhilfeträgern besteht ebenfalls. Als Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW und des Nikodemuswerkes, eines bundesweiten Zusammenschlusses von Pflegeeinrichtungen, die auf der Grundlage der Anthroposophie arbeiten, erfahren die Mitarbeiter jederzeit Beratung und Förderung.

Unser Pflege- und Betreuungsangebot

  • Wohnen in Einbett- oder Zweibettzimmern
  • Vollverpflegung
  • Körper- und Behandlungspflege
  • Raumpflege
  • Wäschepflege
  • hausmeisterliche Hilfen
  • kulturelle und künstlerische Angebote
  • religiöse und therapeutische Angebote
  • Nutzung des parkähnlichen großen Geländes
  • gemeinsames Feiern der Jahresfeste
  • freie Wahl von Ärzten und Therapeuten
  • Aufbahrung – wenn der Erdenweg zu Ende ist

Unser Qualitätsmanagement

Der Gesetzgeber fordert von allen Pflegeheimen ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement. Auch wenn dieser Begriff zunächst für eine soziale Einrichtung eher befremdlich klingt, beschreibt er doch ein Vorgehen, das für jeden Menschen und jede Einrichtung natürlich ist: Erstens, sich vorzunehmen, welche (Qualitäts-) Ziele man erreichen will; zweitens regelmäßig auf die eigene Arbeit zurückzublicken und sich zu fragen, wie nah man in seinem tatsächlichen Handeln den eigenen Qualitätszielen gekommen ist, und wo man die eigene Arbeitsqualität verbessern sollte.

Zur Umsetzung dieses Verfahrens haben wir in den Häusern des Nikodemuswerkes das GAB-Verfahren eingesetzt und erarbeiten damit erstens Leitbilder, Konzepte und Handlungsleitlinien und verfolgen zweitens über Qualitätszirkel und durch kollegiale Beratung die erreichten Ergebnisse und die notwendigen Verbesserungen. 

Unsere personelle Ausstattung

Wir beschäftigen im Tobias-Haus

  • Pflegefachkräfte und –hilfskräfte
  • Köche und Küchenhilfspersonal
  • Präsenzküchenmitarbeiter
  • Reinigungskräfte
  • Verwaltungskräfte
  • Hausmeister
  • Verschiedenste Therapeuten
  • Betreuungskräfte nach §87 b